Sonntag, 24. Oktober 2010

Die letzten Vorbereitungen

Noch genau eine Woche und 7,5 Stunden, dann fange ich an zu schreiben. Der Wahnsinn beginnt. Bald.

Da ich ja ein ganzes Jahr Zeit hatte, mich auf diesen Moment (bzw. Monat) einzustellen, habe ich schon einige Vorbereitungen getroffen, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein:

- Laptoprucksack gekauft, um meinen Laptop UND meine Schulsachen sicher in die Schule transportieren zu können (andernfalls müssten meine Schulsachen leider zu Hause bleiben. Wie ihr seht, habe ich meine Prioritäten...*hust*)
- von den 5 Tafeln Nougat-Schokolade bisher nur 4 gegessen und die andere (mit Karamell!) als Nervennahrung aufbewahrt, für die Oh-mein-Gott-es-geht-los!-Panikattacke
- den kompletten Plot meines NaNo (der übrigens "Cerebral Cortex" heißt) auf 78 Karteikarten übertragen. Ich hoffe, dass ich zu jeder Karte mindestens 1000 Wörter schaffe. Teilweise werden es auf jeden Fall mehr. Rechnet mal nach und denkt dran: das Ziel sind 50 000 Wörter...
- alle meine Freunde und Klassenkameraden vorgewarnt, dass ich im November keine Drogen nehme, sondern "nur" ein Buch schreibe. Eigentlich läuft das ja eh aufs Selbe raus...

Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, werde ich dieses Jahr tatsächlich am 1. November um 00:01 Uhr anfangen zu schreiben. Bis zum 06:30 Uhr morgens. Die ganze Nacht. 6,5 Stunden Schreibwahn! *freu* Ich hoffe, die ersten 10 000 Wörter gleich in dieser Nacht zu schaffen.

So, und jetzt muss ich weg, noch ein bisschen mehr durchdrehen. Hatte ich schon erwähnt, was für ein Glück es ist, dass ich die ganze 1. Novemberwoche lang FERIEN habe? Nein? ES IST EIN VERDAMMTES GLÜCK (weil ich sonst wohl nicht in die Schule gehen könnte...)

Oh, und es sieht ganz so aus, als würde ich krank werden. Schnupfen, kratziger Hals, Husten...scheint so, als wäre eine ausgewachsene Bronchitis im Anmarsch. Und natürlich muss es Ende Oktober sein! *heul* Wie stehen die Chancen, dass ich nächste Woche wieder gesund bin? - ... - Oh....Mist! Also wieder mit Fieber schreiben, wie letztes Jahr. Wenn das so weiter geht, wird es zu einer Tradition. *seuftz*

Bis spätestens nächsten Sonntag, zu Halloween, wo ich vielleicht dazu komme, euch zu erzählen, wie ich die kleinen Kinder dieses Jahr verschreckt habe. Falls überhaupt welche klingeln.

Kommentare:

  1. Ich mach zum ersten Mal mit und bin auch schon recht aufgeregt *hibbel* Hab deinen Blog übrigens im NaNo-Forum gefunden. :) Darf man fragen, wie genau du das mit den Karteikarten machst? Ich hab in meiner Idee nämlich noch gar keine Ordnung drin, bis darauf, dass sie mir seit Jahr und Tag im Kopf rumspukt :/
    Liebe Grüße von der Winterzwiebel.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab den ganzen Plot in Stichpunkten aufgeschrieben, fast schon Szene für Szene, das dann in Handlungsabschnitte unterteilt (insgesamt 10) und dann alles auf Karteikarten übertragen, mit ein oder zwei Stichpunkten pro Karte. Dann kann ich mich im NaNo schön von Karte zu Karte hangeln. Welchen Usernamen hast du denn im NaNo-Forum?
    lg, Isi =)

    AntwortenLöschen

Meinungen, Hoffnungen, Ängste und Träume bitte hier eingeben: